Nachrichten

Nachrichten

Generationswechsel im Vorstand der Melbecker Siedler Egon Rindfleisch zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Ein wenig Wehmut kam schon bei Egon Rindfleisch auf als er den 80 anwesenden Mitgliedern verkündete nun nicht mehr zu kandidieren.

Insgesamt 39 Jahre, davon 11 Jahre als 1. Vorsitzender, habe er die Geschicke der Siedlergemeinschaft Melbeck mit gestaltet. Für seine Frau Uschi, die mit einer Erkältung daheim geblieben war, galt es auch Abschied zu nehmen. 37 Jahre leitete sie den Festausschuss. Sigrid Heinrich machte als Beisitzerin auch Platz für den Nachwuchs.

Bürgermeister Klaus Hübner dankte besonders dem Ehepaar Rindfleisch für ihr Engagement und zog als Fazit: ohne Uschi und Egon wäre die Gemeinschaft und das Leben in Embsen und Melbeck um vieles ärmer.

Zu Beginn begrüßte Egon Rindfleisch das Gründungsmitglied Doris Rohde, die Bürgermeister Stefan Koch, Klaus Hübner, Samtgemeindebürgermeister Peter Rowohlt und den Landesvorsitzenden und Vizepräsidenten des Bundesverbandes Peter Wegner.

Der Bericht des Vorsitzenden Rindfleisch spiegelte die Aktivitäten des Jahres 2017 wieder.

Im Jahr 2017 hat die Gemeinschaft auch wieder Nachwuchs bekommen und zählt jetzt 111 Mitglieder. Über eine schwarze Null im Kassenbericht berichtete Kassenwart Klaus Dieter Seipel. In Ihren Ausführungen berichteten Klaus Hübner, Stefan Koch und Peter Rowohlt über die anstehenden Aktivitäten der Gemeinden Embsen, Melbeck und der Samtgemeinde Ilmenau. Diese Offenheit kam bei den Anwesenden gut an und es ergaben sich sachliche Diskussion zwischen den Bürgermeistern und den anwesenden Mitgliedern.

Peter Wegner informierte über die Aktivitäten des Verbandes und stellte die Kooperation mit dem Heidepark und Viebrock Haus vor. Zukünftig, ab Mai 2018, kommt eine neue Kooperation mit einem Immobilien Makler hinzu. Die Kreisgruppe hat einen Mitgliederzuwachs von 1,5% und im Landesverband beträgt das minus nur 0,5%.

Nun wurde es spannend. Carsten Schoke, 2. Vorsitzender, ergriff das Wort und schlug der Versammlung vor Egon Rindfleisch zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dem folgten die Mitglieder einstimmig. Landesvorsitzender Peter Wegner gratulierte Egon Rindfleisch zu dieser Ernennung und hob seine Leistung für die Siedlergemeinschaft der vergangenen Jahre noch einmal hervor. 

Die Wahlleitung des neuen Vorstandes wurde Peter Wegner übertragen. Ich stelle fest, so Peter Wegner, es ist alles gut vorbereitet und schlug gemeinsam mit Egon Rindfleisch Carsten Schoke als neuen Vorsitzenden vor. Diesen Vorschlag bestätigte die Versammlung einstimmig. Zur 2. Vorsitzenden wurde Eva Winkler gewählt. Die Schriftführerin Andrea Kreuzer und der Kassenführer Klaus-Dieter Seipel wurden im Amt bestätigt.

Carsten Schoke wird zukünftig von Beisitzern und einem Festausschuss unterstützt. Er trete in große Fußstapfen wolle altbewährtes fortführen aber auch Neues mit der frischen Mannschaft ausprobieren.

 

 

 

Foto von links nach rechts:

Landesverbandsvorsitzender Peter Wegner, Klaus-Dieter Seipel, Eva Winkler,

Andrea Kreuzer, Christel Seipel, Sigrid Heinrich, 1. Vorsitzenden Carsten Schoke,

Ehrenvorstandsmitglieder Egon Rindfleisch und Sigfried Lehmann